Aller Anfang……

….ist gar nicht so schwer, wie ich gedacht hatte.

Letztes Wochenende habe ich endlich mein Weihnachtsgeschenk eingeweiht. Und zwar den Nomaden-Webrahmen von Matteo Salusso.

Als ich das Gerät auspackte und mir, als absoluten Webanfänger, die Einzelteile so ansah, war ich äußerst dankbar über im Internet zu findende Videos, wie der Rahmen denn aufzubauen ist.

 

Nomaden Webrahmen von Salusso

 

 

 

Geschafft! Das Garn ist druff!

 

Allerdings stellte ich fest, dass sich mit dem Webgerät auf meinem ovalen Tisch in meinem Zimmer nicht wirklich günstig arbeiten ließ.

So habe ich kurzerhand mein Sideboard zum Web-Tisch umfunktioniert. Jetzt ist es zwar nicht mehr ganz so gemütlich in meiner „Mausemanufaktur“, aber eindeutig zweckmäßiger.

 

Mausemanufaktur wird Web-Werkstatt

 

Webtisch

 

So ging es dann gleich viel besser.

Ich war schon sehr überrascht, was für einen Unterschied es macht, ob man auf einem Schulwebrahmen webt, oder auf einem so tollen Profi-Webgerät.

Aus Resten selbstgefärbter und gesponnener Wolle habe ich mal flugs einen Probelappen gewebt und ich bin schwer begeistert!

 

Probelappen

 

 

Es sind zwar tausend Fehler in dem Webstück, aber es lässt erahnen, welch tolle Sachen mit dem Webrahmen gezaubert werden können.

Heute nachmittag muss ich dann erst mal Massen von Garn wickeln, damit ich das geplante Großprojekt starten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.